FC Unterpindhart e.V.
FC Unterpindhart e.V.
Seewiesenweg 5 , 85290 Unterpindhart
Besucher

 

 

  

Herzlich Willkommen auf der

                                              Internetseite des FC Unterpindhart!

Aktuelles: 

LAUF 10!

FCU: Und sie laufen wieder....
Riesige Resonanz zum Lauf10!-Start / mehr als einhundert Teilnehmer in der ersten
Trainingswoche
Unter-/Oberpindhart (kai).
Überaus erfolgreich mit über einhundert Walker(innen) und Läufer(innen) ist der FC Unterpindhart
wieder in die erste Woche zur Lauf!-Aktion gestartet. Bis zum Endlauf in Wolnzach am 30.06. wird
regelmäßig trainiert: Nordic-Walking montags und freitags ab 18.30 Uhr sowie mittwochs um 9 Uhr.
Laufen montags, mittwochs und freitags ab 19.30 Uhr. Infos auch unter www.fc-unterpindhart.de
 
Zum Foto:
Die Teilnehmer beim Lauf10!-Start

 

 

12. Starkbierfest des FCU:

Wieder zweimal volles Haus 

Unter-/Oberpindhart (kai).

Zu einem vollen Erfolg wurde auch in diesem Jahr wieder das am Freitag, 24.03. und Samstag, 25.03., traditionell an zwei Terminen durchgeführte "grenzüberschreitende" Starkbierfest des FC Unterpindhart. Beide Male war die Veranstaltung voll besetzt. Musikalisch umrahmt wurde das Fest durch die „Jungen Pindharter Musikanten“ (Joseph und Marie Schrödl, Miriam und Manuel Aigner, Stefan Gürtner, Jakob und Simon Hackl, Katharina Eisenrieder, Fiona Ritz, Franz Schubert und Simon Aigner), die unter der bewährten Leitung von Verena Gürtner ihr umfangreiches Repertoire zum Besten gaben. Wobei Vorstand Thomas Gröber sich besonders angetan zeigte, dass der FC-Nachwuchs sich auch musikalisch so engagiere.

Doppelt besetzt war die Rolle des Bruder Barnabas. Während freitags in bewährter Manier Josef L. Meyer die Fastenpredigt abhielt übernahm dies am Samstag Michael Meyer junior. Beide wußten etliches zu berichten. So soll es vorgekommen sein, dass aktive Sportler des FC U nach ihrem Besuch der Regensburger Dult sich statt an ihrem Zielbahnhof Ernsgaden „plötzlich“ am Nürnberger Hauptbahnhof wiederfanden und sich dann dort auf Herbergssuche begeben mussten.

Die anschließenden Einlagen der Pindharter "Schauspieler" sorgten für beste Stimmung. Kein Auge blieb trocken bei „Wenn die Hausaufgabe zur Familientragödie wird“ und Mama (Elfi Hierl), Papa (Andreas Winkler) und Opa (Martin Leppmeier) sich an der Mathe-Hausaufgabe der Tochter (Barbara Geier) die Zähne aussbeissen.

Zu Mißverständnissen kommt es bei „Bauer, i hob wos z`redn mid dia“ mit Bauer Tobias Hierl, Bäuerin Kathrin Meyer, Magd und Knecht (Barbara und Marco Geier). Dass mit der richtigen Ausdrucksweis die Partnersuche zum Kinderspiel zeigte sich in „Altbayrisch für Anfänger“. Wobei man sich nicht immer sicher sein konnte, ob Moderatorin Elfi Hierl tatsächlich genau ins Hochdeutsche übersetzten konnte was Mama und Papa (Michael und Kathrin Meyer) mit ihrem Sohn (Tobias Hierl) bezüglich dessen Singlelebens sich zu sagen hatten.  

Nach den gespielten Witzen vom „Dummen Bub“, der „Stromquelle“, „Perfekter Körper“ und den „Rasenproblemen“ war

traditioneller Schlusspunkt der Veranstaltung das gemeinsam gesungene "Holledauer Lied“, zu dem sich alle Schauspielakteure auf der Bühne von den restlos begeisterten Besuchern verabschiedeten (siehe Foto).

   

 

 

 

 

Bericht - Jahreshauptversammlung 2017

FCU : 400 Mitglieder in Reichweite

Unter-Oberpindhart (kai) . Mit insgesamt 61 Mitgliedern gut besucht war die am Freitag, 17.03.2017, stattfindende Jahreshauptversammlung des FC Unterpindhart. 1. Vorsitzender Thomas Gröber konnte hierzu auch den 2. Bürgermeister und Sportreferenten der Stadt Geisenfeld, Alfons Gigl, begrüßen. Dieser sparte bei seinem Grußwort auch nicht mit Lob für die tolle Entwicklung die der FC U in den vergangenen Jahren gemacht habe.

Im Rechenschaftsbericht des Vorstandes dankte Gröber den zahlreichen Helfern, ohne die die umfangreichen Modernisierungsarbeiten am Trainingsplatz nicht hätten durchgeführt werden können. Besonderes Lob galt den mehr als aktiven Rentner, die stets die Sportanlagen „in Schuss“ halten. Auch die weiteren sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen fanden reges Interesse. Der Mitgliederstand belaufe sich auf insgesamt 397, wobei 250 Mitglieder der Fußball- und 147 Mitglieder der Lauf10!-Abteilung angehören.

In seinem ausführlichen Spielleiterbericht stellte Peter Schulz den Verlauf der vergangenen und der laufenden Spielzeit der Seniorenmannschaften dar.  Sportliches Sorgenkind sei derzeit die 1. Mannschaft, der Abstieg in die B-Klasse drohe. Schulz appellierte an den Zusammenhalt des Teams um Trainer Stefan Wagner, der dankenswerter Weise während der laufenden Spielzeit die Leitung der Mannschaft übernommen habe.

Jugendleiter Anton Gürtner lobte im besonderen Maße die Zusammenarbeit mit den Nachbarvereinen, mit denen man Altersklassen von der F- bis zur A-Jugend im Spielbetrieb habe. Die Zusammenarbeit verlaufe reibungslos und erfolgreich. Aushängeschild ist die C-Jugend, die nach dem Gewinn der Herbstmeisterschaft den Titelgewinn anstrebe.

Im Abteilungsbericht der Lauf 10!-Abteilung stellte Astrid Maier die äußerst erfolgreiche Teilnahme an der Lauf 10!-Aktion in den Mittelpunkt. So sei es im vergangenen Jahr gelungen zum Abschlußlauf in Wolnzach mit insgesamt 143Teilnehmern das teilnehmerstärkste Team aller teilnehmenden Vereine aus ganz Bayern zu stellen. Höhepunkt der Trainingseinheiten sei der Besuch der Abendschau-Redaktion im Juni gewesen, der sich eine ausführliche Berichterstattung im Bayerischen Fernsehen und auch bei Radio B5 aktuell anschloss. Auch heuer werde man sich wieder an der Lauf 10!-Aktion beteiligen, wobei der 10-Kilometer-Endlauf am 30. Juni wieder in Wolnzach stattfinden wird. Trainingsbeginn hierfür wird beim FCU der Freitag, 21.04.2017, sein.

Nichts zu bemängeln gab es für die Kassenprüfer an der Kassenführung und dem Kassenbericht von Kassier Stefan Bairlein. Dieser konnte berichten, dass trotz erheblicher Investitionen im abgelaufenen Jahr eine solide Finanzwirtschaft betrieben wurde und der Verein auf finanziell gesunden Füßen steht. Auf Vorschlag von Kassenprüfer Stefan Kirzinger wurde dementsprechend auch der Vorstandschaft einstimmig die Entlastung ausgesporchen.

Abschließend oblag es Vorsitzenden Thomas Gröber die erfreulicherweise fast vollständig anwesenden langjährigen Vereinsmitglieder zu ehren. So konnten jeweils eine Ehrenurkunde und eine Anstecknadel in Empfang nehmen: Für 25 Jahre Mitgliedschaft Josef Daser, Matthias Wöhr und Alexander Weber,  für 40 Jahre Georg Anthofer, Manfred Dichtl, Lorenz Leppmeier, Johann Weingartner, Michael Winkler, Lorenz Bachmaier, Erwin Huber, Armin Wagner, Martin Wagner, Thomas Meyer, Josef Ritz und Albert Meyer und gar für 50 Jahre Martin Anthofer und Johann Königer.


Zum Foto:

Von links stehend:  3. Vorsitzender Marco Geier, 1. Vorsitzender Thomas Gröber sowie (stehend rechts)  2. Bürgermeister und Sportreferent Alfons Gigl mit den im Rahmen der Mitgliederversammlung geehrten Jubilaren des FCU.

 

 

 

 


 

      

Die neue Vorstandschaft des FC Unterpindhart.

 

 

 

 

Ansprechpartner im Verein:

 

 

 
 

Besuch uns auf Facebook oder FuPa.net